s4 | Antifaschistische Mobilisierungsseite gegen den 6. "Nationalen Antikriegstag" in Dortmund Comments http://s4.blogsport.de dortmund im september Mon, 24 Jan 2022 12:50:30 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: S4 Bündnis wirft Dortmunder Polizei überzogenen Einsatz vor ¦ Ruhrbarone http://s4.blogsport.de/2010/09/30/demobericht-vom-29-9-2010/#comment-188 Sat, 09 Oct 2010 08:46:14 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/30/demobericht-vom-29-9-2010/#comment-188 [...] Am 29. September kam es zu Protesten gegen die Freilassung einen Neonazis, der im Jahr 2005 den Punker Thomas “Schmuddel” Schultz erstochen hat. Als die Nazis die Demonstranten filmten und die sich vermummten griff die Polizei ein. [...] […] Am 29. September kam es zu Protesten gegen die Freilassung einen Neonazis, der im Jahr 2005 den Punker Thomas “Schmuddel” Schultz erstochen hat. Als die Nazis die Demonstranten filmten und die sich vermummten griff die Polizei ein. […]

]]>
by: Rückblick « Gestrandet http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-185 Mon, 04 Oct 2010 11:55:08 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-185 [...] In Folge der vorzeitigen Freilassung des Nazi-Mörders Sven Kahlin fand am Mittwoch in der Dortmunder Innenstadt eine Demonstration unter dem Motto: “Keine Rückzugsräume für rechte Mörder!” statt. Doch statt eines aktiven Protests in Aktionsweite des Nazi-Zentrums in der Rheinischen Straße, zeigte die Dortmunder Polizei wieder einmal recht deutlich, was sie von Aktionen gegen den rechten Konsens im Allgemeinen und gegen den NWDO im Speziellen hält. So wurde die Außenwirkung am neuralgischen Punkt der Demonstration, der Zwischenkundgebung auf Höhe der Ofenstraße, durch unsinnige Auflagen (die ungehinderte Verkehrsführung ist anscheinend wichtiger als das Demonstrationsrecht) und Schikanen (Abschirmung durch Polizeiwagen und Umkehr der Demo) sehr beeinträchtigt. Sehr schade, war sie doch bis zu diesem Punkt sehr kraftvoll und laut. [...] […] In Folge der vorzeitigen Freilassung des Nazi-Mörders Sven Kahlin fand am Mittwoch in der Dortmunder Innenstadt eine Demonstration unter dem Motto: “Keine Rückzugsräume für rechte Mörder!” statt. Doch statt eines aktiven Protests in Aktionsweite des Nazi-Zentrums in der Rheinischen Straße, zeigte die Dortmunder Polizei wieder einmal recht deutlich, was sie von Aktionen gegen den rechten Konsens im Allgemeinen und gegen den NWDO im Speziellen hält. So wurde die Außenwirkung am neuralgischen Punkt der Demonstration, der Zwischenkundgebung auf Höhe der Ofenstraße, durch unsinnige Auflagen (die ungehinderte Verkehrsführung ist anscheinend wichtiger als das Demonstrationsrecht) und Schikanen (Abschirmung durch Polizeiwagen und Umkehr der Demo) sehr beeinträchtigt. Sehr schade, war sie doch bis zu diesem Punkt sehr kraftvoll und laut. […]

]]>
by: Repression in Brussels (several hundred arrests), Nazi Murderer Freed, Fascist Bookstore Destroyed (with Video!) « Fire and Flames http://s4.blogsport.de/2010/09/30/demobericht-vom-29-9-2010/#comment-178 Thu, 30 Sep 2010 13:54:50 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/30/demobericht-vom-29-9-2010/#comment-178 [...] On a side note…particularly worrying…Belgium was always one of those countries where you really didnt need to take cops seriously (at least usually not)….like Netherlands, Sweden, Switzerland, etc. And yet they were able to do this, worrying. *Nazi Murderer Free Again! Dortmund Nazi Sven Kahlin, who murdered Thomas Schulz in 2005, was recently released from prison. For this reason there was a demonstration in Dortmund yesterday, and you can see images and read a report here. [...] […] On a side note…particularly worrying…Belgium was always one of those countries where you really didnt need to take cops seriously (at least usually not)….like Netherlands, Sweden, Switzerland, etc. And yet they were able to do this, worrying. *Nazi Murderer Free Again! Dortmund Nazi Sven Kahlin, who murdered Thomas Schulz in 2005, was recently released from prison. For this reason there was a demonstration in Dortmund yesterday, and you can see images and read a report here. […]

]]>
by: Antifa-Demo am 29.09. in Dortmund: Keine Rückzugsräume für rechte Mörder! « Antifaschistische Linke Münster http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-171 Tue, 28 Sep 2010 13:26:10 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-171 [...] In Gedenken an Thomas Schulz: Kein Vergessen den Opfern neonazistischer Gewalt Keine Rückzugsräume für rechte Mörder! mehr… [...] […] In Gedenken an Thomas Schulz: Kein Vergessen den Opfern neonazistischer Gewalt Keine Rückzugsräume für rechte Mörder! mehr… […]

]]>
by: Demonstration: Keine Rückzugsräume für rechte Mörder! « Antifa Leichlingen http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-168 Mon, 27 Sep 2010 18:46:45 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-168 [...] S4 Blog­sport GA_googleFillSlot("468x60_outbreakgreen"); [...] […] S4 Blog­sport GA_googleFillSlot(„468×60_outbreakgreen“); […]

]]>
by: Demonstration 29.09.2010: Keine Rückzugsräume für rechte Mörder! « Autonome Antifa Remscheid http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-167 Mon, 27 Sep 2010 18:35:42 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-167 [...] S4 Blogsport [...] […] S4 Blogsport […]

]]>
by: Demonstration 29.09.2010: Keine Rückzugsräume für rechte Mörder! « Forum gegen Rassismus http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-166 Mon, 27 Sep 2010 15:23:19 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-166 [...] Mehr auf der Seite des S4-Bündnisses. [...] […] Mehr auf der Seite des S4-Bündnisses. […]

]]>
by: Demonstration 29.09.2010: Keine Rückzugsräume für rechte Mörder! « Antifa Gelsenkirchen Nord http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-165 Mon, 27 Sep 2010 14:54:38 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-165 [...] Für weitere Infos und Hintergrundinformationen: s4.blogsport.de [...] […] Für weitere Infos und Hintergrundinformationen: s4.blogsport.de […]

]]>
by: Der Ruhrpilot ¦ Ruhrbarone http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-163 Mon, 27 Sep 2010 07:40:28 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/26/demonstration-29-09-2010-keine-rueckzugsraeume-fuer-rechte-moerder/#comment-163 [...] Dortmund: Rechter Mörder aus Haft entlassen…S4 [...] […] Dortmund: Rechter Mörder aus Haft entlassen…S4 […]

]]>
by: Antikriegstag in Dortmund 2010 « antifa v – antifaschistische aktion velbert http://s4.blogsport.de/2010/09/04/tagesbericht-vom-freitag/#comment-148 Thu, 09 Sep 2010 18:04:08 +0000 http://s4.blogsport.de/2010/09/04/tagesbericht-vom-freitag/#comment-148 [...] Parallel zu den Aktivitäten in der Nordstadt wollte das S4-Bündnis eine Demonstration in der Innenstadt durchführen. Wir haben jedoch aufgrund der uns auferlegten Beschränkungen am Samstag gänzlich auf eine Demonstration verzichtet. Eine Wiederholung des letzten Jahres – ein hermetisch abgeriegeltes Demonstrieren im wenig bewohnten Gerichtsviertel mit einer anschließenden Route fernab von den Nazis in einer Gegend, in der wenig Öffentlichkeit zu erreichen ist – ist für uns inakzeptabel. Schon am Freitag wurde unsere Demonstration durch die Polizei mit einer vollkommen überzogenen Gefahrenprognose belegt und uns nicht einmal ein Gang in die Innenstadt, der 400 Meter Abstand von den Nazis gehalten hätte, ermöglicht. Alibiprotest außerhalb Sicht- und Hörweite der Nazis und außerhalb einer städtischen Öffentlichkeit ist nicht unsere Sache. [...] […] Parallel zu den Aktivitäten in der Nordstadt wollte das S4-Bündnis eine Demonstration in der Innenstadt durchführen. Wir haben jedoch aufgrund der uns auferlegten Beschränkungen am Samstag gänzlich auf eine Demonstration verzichtet. Eine Wiederholung des letzten Jahres – ein hermetisch abgeriegeltes Demonstrieren im wenig bewohnten Gerichtsviertel mit einer anschließenden Route fernab von den Nazis in einer Gegend, in der wenig Öffentlichkeit zu erreichen ist – ist für uns inakzeptabel. Schon am Freitag wurde unsere Demonstration durch die Polizei mit einer vollkommen überzogenen Gefahrenprognose belegt und uns nicht einmal ein Gang in die Innenstadt, der 400 Meter Abstand von den Nazis gehalten hätte, ermöglicht. Alibiprotest außerhalb Sicht- und Hörweite der Nazis und außerhalb einer städtischen Öffentlichkeit ist nicht unsere Sache. […]

]]>