Im Folgenden findet Ihr hier die hard facts zu den geplanten Veranstaltungen der Dortmunder Neonazis und eine Zusammenfassung der Gegenaktivitäten des S4-Bündnisses, einem Zusammenschluss von Dortmunder Antifa-Gruppen und zahlreichen Einzelpersonen aus der Region:

Vorabenddemo am 03.09.
Am Freitag, dem 3. September, wollen die Dortmunder Neonazis ein Konzert mit RechtsRock-Bands und Redner_innen auf der Katharinenstraße, direkt am Hauptbahnhof, abhalten.

Das S4-Bündnis organisiert eine Vorabenddemo! Näheres zur Route in Kürze!
Ort: Dortmund | Hauptbahnhof (Nordausgang)
Beginn: 03. September | 16:00 Uhr

Demo und Infostruktur am 04.09.
Am Samstag, dem 4. September, werden werden um die Tausend “Autonome Nationalisten” einen Großaufmarsch zum so genannten “nationalen Antikriegstag” abhalten. Der Startpunkt liegt in der Nähe des Nordausganges des Hauptbahnhofes. Die Route der Neonazis führt dann aller Voraussicht nach durch die nördliche Innenstadt bis hin zum Hafen.

Das S4-Bündnis wird eine Demonstration durchführen, die insbesondere allen auswärtigen Antifaschist_innen als erster Anlaufpunkt dienen soll.

Ort: Dortmund | Hauptbahnhof
Beginn: 04. September | 10:00 Uhr

Derzeit ist unser geplanter Auftaktkundgebungsort am Hauptbahnhof verboten worden. Wir wurden wieder auf den Platz am Gerichtsviertel verbannt. Wir klagen deswegen für ein Recht auf Innenstadt. Der Auftaktkundgebungsort kann sich also kurzfristig noch ändern. Informiert Euch deshalb regelmäßig auf unserer Seite über den aktuellen Stand.

Darüber hinaus wird das S4-Bündnis eine Infrastruktur für alle antifaschistischen Kräfte organisieren. Teilweise zusammen mit anderen Gruppen stellen wir Euch zur Verfügung:

* einen EA
* eine Sanisstruktur
* einen Ticker
* und eine Liveberichterstattung per Internetradio